Unsere Vorgehensweise

26Analysierte Produkte

33Stunden investiert

14Studien recherchiert

87Kommentare gesammelt

Kinder aller Altersklassen lieben es zu malen. Dabei ist Malen nicht nur eine tolle Beschäftigungsmöglichkeit für Kinder, sondern es hat gleichzeitig auch einen hohen pädagogischen Wert, da dabei gleichzeitig die Motorik und Kreativität der Kinder gefördert wird. Unter den vielen verschiedenen Malprodukten sind Wachsmalstifte bei Eltern besonders beliebt, da diese bereits für Kinder ab einem Jahr geeignet sind.

Mit unserem großen Wachsmalstift Test 2021 wollen wir dir dabei helfen, das für dein Kind am besten geeignetste Wachsmalstifteset zu finden und dein Kind auf diese Weise optimal bei seiner Entwicklung zu unterstützen.

Die vielen unterschiedlichen Formen und Zusammensetzungen von Wachsmalstiften machen es Eltern nämlich nicht gerade leicht, den Überblick zu behalten. Nach Lesen dieses Artikels wird dir die Kaufentscheidung jedoch um ein Vielfaches vereinfacht werden.

Das Wichtigste in Kürze

  • Wachsmalstifte sind für Kinder aller Altersklassen die perfekte Möglichkeit sich kreativ auszutoben. Die Vielzahl der Möglichkeiten spricht hierbei für sich: Von Kratzbildern über Bügelbilder bis hin zu Aquarellbildern … der Kreativität der Kleinen wird wirklich keine Grenzen gesetzt.
  • Aufgrund der unterschiedlichen Größen und Formen können bereits Kinder ab einem Jahr die Stifte für ihr erstes Malerlebnis nutzen. Ihre Motorik und Kreativität wird hierdurch enorm gefördert.
  • Besorgniserregend ist allerdings, dass ein Großteil der untersuchten Wachsmalstifte im Öko-Test durchfallen. Sie enthalten Schadstoffe, welchen unter anderem krebsfördernde Eigenschaften zugesprochen werden.

Wachsmalstifte Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im Folgenden werden wir dir die beliebtesten Produkte in den jeweiligen Kategorien vorstellen.

Die besten Allround-Wachsmalstifte

Die Wachsmalstifte von Faber-Castell sind ein absolutes Allround-Talent. Sie sind im Set von 12 oder 24 Stiften zu einem durchschnittlichen Preis erhältlich. Sie stellen insbesondere für Vorschul- und Schulkinder eine sehr gute Wahl dar. Dank ihrer ergonomischen Dreikantform liegen sie aber auch bei Kindergartenkindern ab ca. 4 Jahren gut in der Hand.

Die Stifte werden im Kartonetui verkauft und sind einzeln in Papier gewickelt, was saubere Hände und einen guten Griff garantiert. Die vielen Farbpigmente in den Stiften sorgen für eine maximale Leuchtkraft. Der hautfarbige Stift und die Erdtöne runden die Farbpalette perfekt ab. Die Stifte sind außerdem wasserfest.

Bewertung der Redaktion: Diese Allround-Wachsmalstifte bieten das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis und eignen sich optimal für Schulkinder.

Die besten Wachsmalstifte für Kinder ab einem Jahr

Bereits ab dem ersten Lebensjahr fangen viele Kleinkinder an, das Malen für sich zu entdecken. Die Stockmar Wachsmalblöcke sind in diesem Fall perfekt geeignet. Aufgrund ihrer viereckigen Klotzform liegen sie optimal in den kleinen Kinderhänden. Da diese Blöcke sehr leicht Farbe abgeben, kann dein Kind sie von allen Seiten halten und damit problemlos malen. Es ist kaum Druck notwendig.

Die Wachsmalstifte kommen im Set von entweder acht oder 16 Stiften und sind im Blechetui verpackt. Sie bestehen aus Bienenwachs und giftfreien, lichtechten Farbpigmenten. Zudem sind die Stifte nicht wasservermalbar.

Bewertung der Redaktion: Mit diesen Wachsmalstiften triffst du die beste Entscheidung für das erste Malerlebnis deines einjährigen Kindes.

Die besten Wachsmalstifte für Kinder ab vier Jahren

Für Kinder ab etwa dem vierten Lebensjahr sind die Wachsmalstifte von Pelikan eine sehr gute Wahl. Sie sind nicht nur zum Malen, sondern auch zum Schreiben lernen sehr gut geeignet. Die Stifte unterscheiden sich von anderen Produkten dadurch, dass sie alle in einer Schiebehülse eingebaut sind. Das macht sie besonders bruchsicher.

Die blaue Kunststoffverpackung beinhaltet zehn leuchtende Farben und einen Schaber. Außerdem sind die Stifte wasservermalbar, sodass dein Kind auch farbenfrohe Aquarellbilder mit ihnen herstellen kann. Sie befinden sich im Mittelpreisbereich.

Bewertung der Redaktion: Diese Stifte sind die perfekte Wahl für dich, wenn dein Kind sich bereits im Kindergartenalter befindet oder sogar seine ersten Worte zu schreiben lernt.

Die besten schadstofffreien Wachsmalstifte

Die Wachsmalstifte der Marke Honeysticks können aufgrund ihrer natürlichen, schadstofffreien Inhaltsstoffe überzeugen. Wie bereits im Markennamen angedeutet, bestehen diese Stifte nämlich zu 100% aus reinem neuseeländischen Bienenwachs.

Die Packung im Umfang von 12 Wachsmalstiften ist verglichen mit den anderen Produkten ein wenig teurer. Dies unterstreicht aber auch nochmal die hohe Qualität und Reinheit des Produktes. Die Stifte sind außerdem auffällig dick und kurz geformt, was sie perfekt für kleine Kinderhände macht. Aufgrund ihrer Breite wird es ihrem Kind nicht möglich sein, die Stifte durchzubrechen.

Bewertung der Redaktion: Wenn du besonderen Wert auf natürliche, schadstofffreie Produkte für deine Kinder legst, dann kannst du hier unbesorgt zugreifen.

Die besten Wachsmalstifte zum Schmelzen

Wenn man vorhat Wachsmalstifte für Schmelz- oder Bügelbilder zu nutzen, dann eignen sich die Stifte von Stockmar dafür besonders gut, da sie optimal unter Hitze verlaufen. Mit ihnen lassen sich wunderbar bunte Kunstwerke mit Hilfe eines Föhns entwerfen.

Die Wachsmalstifte sind im Set von entweder acht oder 16 Stiften erhältlich. Der Preis ist zwar vergleichsweise hoch, dafür können sie aber mit ihrer Qualität überzeugen. Die Stifte sind einzeln von Papier umwickelt und befinden sich in einem hübschen, kindergerechten Blechetui.

Bewertung der Redaktion: Diese Wachsmalstifte eignen sich ideal zum Herstellen von kreativen Bügel- oder Schmelzbildern.

Die besten Wachsmalstifte für besondere Kunstwerke

Die Wachsmalstifte von Jaxon sind eine tolle Abwechslung zu den handelsüblichen Produkten. Das besondere an diesen Stiften ist, dass sie nicht die klassischen matten Regenbogenfarben beinhalten, sondern aus Metallic-Farben bestehen.

Das 12-er Set beinhaltet zwei mal sechs Metallic-Stifte in den Farben Metallic-Rot, Metallic-Lila, Metallic-Grün, Metallic-Blau, Gold und Silber. Die Stifte befinden sich in einer praktischen Pappschachtel. Bei einem Durchmesser von 11mm sind sie für Kinder ab 3 Jahren gut geeignet. Aber auch Künstler und Hobbymaler werden sich an diesen Stiften sehr erfreuen. Sie sind sehr ergiebig und begeistern durch eine hohe Farbbrillanz.

Bewertung der Redaktion: Für ein besonderes Malerlebnis oder zum Verschenken sind diese Metallic-Stifte perfekt.

Wachsmalstifte: Kauf- und Bewertungskriterien

Viele Eltern greifen beim Einkaufen von Wachsmalstiften oft zu einer beliebigen Marke, ohne sich vorher groß über das Thema informiert zu haben. Allerdings gibt es durchaus einige wichtige Kriterien, die man vor dem Erwerb dieser Produkte in Betracht ziehen sollte:

In den folgenden Absätzen werden die einzelnen Kriterien im Detail erläutert.

Schadstoffe

Eine erschreckende Nachricht für viele Eltern: in den meisten Wachsmalstiften verstecken sich schädliche Substanzen. Das Verbrauchermagazin Öko-Test untersuchte 12 unterschiedliche Wachsmalstift-Marken, unter denen sich sowohl bekannte Hersteller wie Pelikan und Faber Castell als auch günstigere Produkte aus dem Discounter befanden. Das Ergebnis fiel enttäuschend aus:

Lediglich für zwei Produkte konnte die Note “sehr gut” erteilt und somit keinerlei problematische Stoffe nachgewiesen werden. Drei Produkte erhielten die Note “befriedigend”. Alle anderen Produkte wurden lediglich mit “mangelhaft” oder “ungenügend” bewertet.

Die Bewertung zeigt, dass in der Mehrheit der Wachsmalstifte bedenkliche Substanzen nachgewiesen werden konnten. Darunter fallen insbesondere sogenannte aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH), unter welchen sich krebsverdächtige und erbgutschädigende Substanzen befinden.

Mit Ausnahme von zwei Produkten analysierte das Labor in allen Stiften aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH). Unter den so bezeichneten Verbindungen können sich krebsverdächtige und erbgutschädigende Substanzen befinden.

Zwar ist die Wahrscheinlichkeit der Aufnahme dieser gefährlichen Substanzen über die Haut bisher wissenschaftlich noch nicht hinreichend erforscht. Auf schadstofffreie Produkte sollten allerdings insbesondere Eltern von Kleinkindern zurückgreifen, da diese oftmals Dinge in den Mund nehmen.

Größe / Form

Wachsmalstifte sind in den unterschiedlichsten Formen und Größen erhältlich, da sie von Kindern aller Altersklassen genutzt werden können.

Wachsmalstife gibt es in verschiedenen Formen.

Für Kleinkinder eignen sich dicke Stifte mit Kanten (drei- oder vierkantig) am besten, da diese gut in der Hand liegen. Diese dicken Stifte findet man oft auch in Ei-, Maus- oder Birnenform. Außerdem sind diese nicht mit Papier umwickelt, sodass das Kind von allen Seiten mit ihnen malen kann.

Älteren Kindern bereitet das Malen mit dünnen Wachsmalstiften am meisten Spaß, da man mit diesen präzisere Linien ziehen kann. Außerdem sind die dünnen Stifte meist mit Papier umwickelt, sodass die Hände sauber bleiben.

Qualität

Bei Wachsmalstiften wird im Bezug auf Qualität insbesondere die Farbintensität, Farbabgabe und Brüchigkeit der Stifte berücksichtigt.
Bei Kleinkindern ist es wichtig auf bruchfeste Stifte zurückzugreifen, da sie beim Malen oft sehr fest zudrücken.

Aus einem brüchigen Stift können dann ganz schnell mal drei Stifte entstehen. In der Stabilität der Stifte gibt es also je nach Marke definitiv große Unterschiede. Manche Marken haben um den Wachsmalstift herum eine Plastikhülle, welche das Zerbrechen besonders effektiv verhindert. Auch das Zurückgreifen auf besonders breite Stifte kann dieses Problem lösen.

Hochpigmentierte Stifte mit weichem Wachs, die mit wenig Druck ihre Farbe abgeben, sind zudem für Kinder besonders gut geeignet.

Wenn Stifte nur in einem bestimmten Winkel effektiv malen, führt dies bei Kleinkindern zu nichts Anderem als Frustration. Auch professionelle Maler achten bei der Auswahl ihrer Wachsmalstifte insbesondere auf die Intensivität der Farbpigmente, was meist für die gute Qualität der Marke spricht.

Wachsmalstifte: Häufig gestellte Fragen und Antworten

Der folgende Abschnitt wird sich mit den am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Wachsmalstifte befassen.

Was sind Wachsmalstifte?

Wie der Name bereits vermuten lässt, bestehen Wachsmalstifte zu einem Großteil aus Wachs. Manche Hersteller greifen auf reines Bienenwachs zurück. Andere verwenden künstliches Wachs bzw. Paraffin, welches aus Erdöl hergestellt wird.

Nach dem Schmelzen dieser Wachse werden sie mit Farbstoffen vermischt und dann zu Stiften geformt. Kurz gesagt sind Wachsmalstifte also einfach Schreib- bzw. Malwerkzeuge aus weichen Wachsverbindungen, die beim Malen einen deutlichen Wachsfilm auf dem Papier hinterlassen.

Welche Arten von Wachsmalstiften gibt es?

Prinzipiell lassen sich Wachsmalstifte in zwei Unterklassen unterteilen, welche wir dir im Folgenden kurz erläutern werden:

Art Vorteile
Wasserfeste Wachsmalstifte Sind gut für das überdeckende Malen geeignet und lassen sich mit anderen, flüssigen Farben übermalen.
Aquarell-Wachsmalstifte Sind wasservermalbar, d.h. sie können mit Hilfe von Wasser z.B. aufgehellt oder verwischt werden und sogar mit anderen Farben zu neuen Farben gemischt werden.

Es liegt also an deiner persönlichen Präferenz für welche der beiden Arten du dich für dein Kind entscheidest. Die unterschiedlichen Arten bringen keine Nachteile mit sich, sondern bedeuten lediglich, dass man unterschiedliche Möglichkeiten hat, kreative Kunstwerke zu erstellen.

Theoretisch kann auch eine Unterscheidung hinsichtlich der Schmelzbarkeit der Stifte durchgeführt werden. Statt zum Malen, kaufen manche Menschen die Stifte nämlich explizit, um damit Schmelz- oder Bügelbilder herzustellen.

Wachsmalstifte

Für Kleinkinder sind Wachsmalstifte optimal, um ihr motorischen Fähigkeiten zu fördern. (Bildquellen: Mari Kanezaki/ Pixabay)

Auch mit Kindern lassen sich diese Projekte gut umsetzen. Allerdings klassifizieren die meisten Hersteller ihre Wachsmalstifte nicht in die Kategorien “schmelzbar” oder “nicht schmelzbar”. Es ist eher Zufallssache, ob die Zusammensetzung der Stifte eine einfache Schmelzung ermöglicht.

Was kosten Wachsmalstifte?

Wachsmalstifte können sich preislich sehr stark voneinander unterscheiden. Dies hängt von Qualität und Inhaltsstoffen des jeweiligen Produktes ab.

Typ Preis
Natürliche Produkte ohne Schadstoffe ca. 20 Euro
Traditionsmarken (Pelikan, Jaxon, Stockmar etc.) 5 bis 15 Euro
Discountermarken zwei bis fünf Euro

Wie du der Tabelle entnehmen kannst, können die Preise sehr stark schwanken. Es liegt letztendlich an dir, für welches Produkt du dich entscheidest und wie wichtig dir die Qualität der Wachsmalstifte ist.

Wo kann ich Wachsmalstifte kaufen?

Wachsmalstifte sind in Schreibwarengeschäften, Einzelhandelsgeschäften und Kaufhäusern erhältlich. Gelegentlich werden sie auch in verschiedenen Discountern angeboten. Auch in folgenden Onlineshops  findest du eine große Auswahl:

  • amazon.de
  • myToys.de
  • jako-o.de
  • mueller.de
  • creativ-discount.de
  • otto-office.de

Alle oben präsentierten Wachsmalstifte wirst du in mindestens einem dieser Onlineshops vorfinden. Mache deinem Kind eine Freude und bestelle noch heute ganz einfach über die Links, die wir dir zur Verfügung gestellt haben.

Welche Alternativen gibt es zu Wachsmalstiften?

Wenn es ums Thema Malen geht, gibt es auch einige andere Möglichkeiten, die je nach Präferenz und Alter des Kindes in Betracht gezogen werden können. In der folgenden Tabelle werden einige davon kurz vorgestellt:

Typ Beschreibung
Buntstifte Sowohl von Kindern als auch von professionellen Künstlern werden Buntstifte aufgrund ihrer vielfältigen Einsatzweise gerne genutzt. Sie sind in allen möglichen Farben und zu günstigen Preisen erhältlich. Kleinkinder unter 3 Jahren kommen aber eher weniger gut mit der Form zurecht.
Wasserfarben Im Farbkasten mit Wasser angemischt werden diese Farben mit Hilfe eines Pinsels aufs Papier aufgetragen. Wasserfarben werden bereits im Kindergarten eingeführt und begleiten die Kinder meist noch bis in die weiterführende Schule im Kunstunterricht.
Filzstifte Kinder nutzen Filzstifte gerne zum ausmalen von großen Flächen, da die Stifte besonders intensive, leuchtende Farbe abgeben . Leider trocknen die Stifte aber ohne Deckel sehr schnell aus und können dann nicht weiter benutzt werden.

Jedes dieser Produkte hat seine individuellen Vorzüge und Besonderheiten. Demnach solltest du deinem Kind die Möglichkeit geben, alle Produkte im Laufe seines Lebens auszuprobieren, um seine Kreativität optimal zu fördern.

Wie entferne ich Wachsmalstifte aus der Kleidung?

Es ist fast schon unvermeidlich, dass dein Kind sich während des Malens mit Wachsmalstiften nicht auch mal versehentlich selber anmalen wird. Leider gehören Wachsmalflecken auch nicht gerade zu denjenigen Flecken, die allzu einfach entfernbar sind.

Kleide dein Kind vor dem Malen also möglichst mit alten Klamotten, die ruhig schmutzig werden können. Sollte es aber doch einmal zu einem Missgeschick kommen, dann müsstest du mit dem Befolgen der folgenden Anleitung in der Lage sein, den Fleck zu entfernen:

  1. Fleck austrocknen lassen: Gehe nicht zu voreilig an den Fleck heran, sondern lass ihn erst einmal vollständig austrocknen. Zur Beschleunigung dieses Prozesses kannst du das Kleidungsstück auch für ca. eine Stunde in die Tiefkühltruhe legen oder mit einem Eiswürfel behandeln.
  2. Mit einem Schaber abkratzen: Die groben Wachsreste solltest du nun mit einem Schaber oder stumpfen Messer vom Kleidungsstück abkratzen.
  3. Fleckenbehandlung: Nun solltest du den Fleck unbedingt vorbehandeln. Dies gelingt dir am besten mit punktuellem Auftragen deines Waschmittels oder noch besser einem speziellen Fleckenentferner, welcher dem Fleck sowohl die Farbe als auch das Fett entzieht.
  4. Waschen: In der Waschmaschine solltest du das Kleidungsstück anschließend so heiß wie möglich waschen. Diese Information entnimmst du am besten dem eingenähten Pflegeetikett.

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, solltest du vor allem den ersten Schritt unbedingt beachten und nicht überspringen. Falls der Fleck nach dem Waschen immer noch sichtbar ist, besorge dir am besten einen Fleckenentferner aus der Drogerie, der speziell für Wachsflecken geeignet ist.

Wachsmalstifte

Wachsmalstifte sind eine tolle Beschäftigung für Kinder, aber sie können auch für unerfreuliche Flecken sorgen.(Bildquellen: Nina Gaudreau/ Pixabay)

Fazit

Wachsmalstifte sind eine tolle Möglichkeit für Kinder ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und gleichzeitig spielerisch ihre motorischen Fähigkeiten zu fördern. Dank der unzähligen verschiedenen Arten, können Wachsmalstifte bereits ab einem Jahr und dann in jeder Altersklasse genutzt werden. Aufgrund der Vielzahl der Produkte und der vielen Möglichkeiten wie z.B. Bügelbildern wird der Umgang mit Wachsmalstiften garantiert nie langweilig.

Achte vor dem Kauf insbesondere darauf, dass die Form und Größe der Wachsmalstifte für das Alter deines Kindes geeignet sind. Meistens ist auf der Verpackung des Herstellers eine Altersempfehlung angegeben. Vielleicht wird dich der Aspekt mit den enthaltenen Schadstoffen vieler Produkte etwas verunsichert haben.

Wenn du dich vor dem Kauf aber hinreichend über die Inhaltsstoffe informierst und auf Wachsmalstifte mit reinem Bienenwachs zurückgreifst, dann sollte dem Malspaß deines Kindes nichts mehr im Wege stehen.

Bildquelle: 123rf / Nicolaas Traut

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte