Schulrucksack Jungen

Unsere Vorgehensweise

16Analysierte Produkte

23Stunden investiert

5Studien recherchiert

72Kommentare gesammelt

Schulrucksäcke für Jungen sollten einen hohen Schutz für den Straßenverkehr, Tragekomfort im Alltag und ein cooles Design bieten. Die meisten Hersteller setzen auf leichte aber robuste Schulrucksäcke, die eine gute Ergonomie vorweisen.

Durch die Verteilung der Belastung sollen vor allem Rückenbeschwerden bei Kindern verhindert werden. Eine praktische Aufteilung von Fächern, ein angenehmes Handling und unterschiedliche Funktionen können ein Kind über viele Jahre begleiten.

In unserem Schulrucksack für Jungen Test 2020 zeigen wir die Vorteile, aber auch die Nachteile der besten Rucksäcke auf. Einen zentralen Teil bilden Kaufkriterien wie Gewicht, Volumen, Material, Reflektoren und die Ausstattung. Mit diesem Ratgeber triffst du sicherlich für dein Kind die richtige Entscheidung in Hinsicht auf die kommenden Schuljahre.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schulrucksäcke für Jungen dienen ab der Grundschule in erster Linie zum Transport von Büchern, Heften und anderen Utensilien und können auch gegebenenfalls darüber hinaus verwendet werden.
  • Grundsätzlich gibt es im Handel eine Vielzahl an Angeboten, die sich grob in den Bereichen Ergonomie, Handhabung, Tragekomfort und Sicherheit unterscheiden.
  • Neben dem Design sollte bei der Wahl von Schulrucksäcken vor allem bei jüngeren Schülern auf die Anbringung von Reflektoren geachtet werden. Je älter die Jungen sind, desto größer spielt ein Fach für den Laptop eine Rolle.

Schulrucksack für Jungen Test: Favoriten der Redaktion

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Schulrucksäcke für Jungen. Doch nicht alle Schulrucksäcke können den Ansprüchen in qualitativer Hinsicht und in der Handhabung gerecht werden. Wir haben dir im Folgenden die 6 besten Schulrucksäcke für Jungen herausgesucht, um dir bei der Auswahl zu helfen.

Der beste Allround-Schulrucksack für Jungen

Als echter Klassiker erweist sich der Eastpak Provider Rucksack für Jungen. Der Allround-Rucksack besteht seit vielen Jahren durch sein schlichtes, aber stilvolles Design. Zudem ist er durch seine Maße mit 31 x 44 x 25.5 cm und dem Gewicht von 0,9 Kilogramm für Jung und Alt geeignet.

Das Material besteht aus 60% Nylon und 40% Polyester. Mit zwei Hauptfächern und einer Vordertasche lässt sich das Innenleben des Rucksacks gut organisieren. Preislich bewegt sich dieser Schulrucksack im durchschnittlichen Bereich.

Falls du also einen Schulrucksack für einen längeren Zeitraum suchst, bist du beim Eastpak Provider an der richtigen Stelle.

Der beste Ergonomie-Schulrucksack für Jungen

Der Freestyle Schulrucksack für Jungen legt besonders viel Wert auf ergonomische Elemente und ist sehr komfortabel zu tragen. Durch den anatomisch gepolsterten Rücken werden Rückenbeschwerden bei Jungen vorgebeugt. Zusätzlich sind die Längen verstellbar und der Schulter- sowie der Brustgurt sind gepolstert und sorgen für eine optimale Körperhaltung.

Mit dem Baagl Anatomic System kannst du die Gurte in eine ideale Position bringen. Und auch die Sicherheit kommt durch die vielen reflektierenden Elemente nicht zu kurz. Dieser Aspekt ist ein Grund, weshalb er insbesondere für junge Kinder geeignet ist. Die Maße des Rucksacks sind 43 x 29 x 17 cm und das Gewicht beträgt 0,86 Kilogramm.

Wer viel Wert auf ein rückenschonendes Tragen mit viel Komfort für Jungen legt, ist mit diesem Produkt sicherlich hocherfreut.

Das beste Schulrucksack-Set für Jungen

Das Asge Schulrucksack-Set ist vielseitig einsetzbar und zu einem sehr guten Preis erhältlich. Zusätzlich zum Rucksack bekommt man eine Umhängetasche, die sich perfekt für Freizeitausflüge eignet. Das Gewicht des Rucksacks beträgt 0,58 Kilogramm und ist somit auch schon für junge Kinder sehr geeignet.

Er bietet genug Platz für Laptops, A4 Magazine, Bücher und vieles mehr. Besonders durch die Umhängetasche eignet sich dieses Set auch für sportliche Aktivitäten. Das Material besteht aus wasserabweisendem Oxford-Gewebe, verblasst nicht und ist geruchlos sowie umweltfreundlich. Aus gesundheitlichen Aspekten gibt es somit keinerlei Bedenken.

Dieses Schulrucksack-Set bietet sich ideal an, wenn dein Kind auch andere Freizeitaktivitäten verfolgt und bestens ausgestattet sein möchte.

Der beste Schulrucksack für Teenager

Der Lubardy Rucksack ist neben der Schule auch bestens für die Uni oder den Berufsalltag geeignet. Durch das Gewicht von 1,1 Kilogramm und einem maximalen Volumen von 45 Litern ist genug Stauraum vorhanden.

Der Schulrucksack für Jungen verfügt über 3 Hauptfächer, 11 Innentaschen, 2 Seitentaschen und 1 hintere versteckte Diebstahlversicherungstasche. Durch die große Anzahl an Fächern und kleineren Taschen ist er sehr nützlich für Teenager, die zusätzlich zu ihren Büchern auch Laptops oder Tablets verstauen müssen.

Zudem ist der Rucksack mit einem USB-Ladeanschluss und einer Powerbank-Tasche ausgestattet. Ein besonderer Schulrucksack, der vor allem für Teenager perfekt ist, die auf elektronische Geräte nicht verzichten wollen.

Der beste Schulrucksack für Jungen in der Grundschule

Der Baagle Schulrucksack ist äußerst ergonomisch und sorgt durch die zahlreichen reflektierenden Elemente für erhöhte Sicherheit. Außerdem sticht er durch eine clevere Anordnung und das Reißverschluss-Öffnungssystem hervor – ideal für Schüler 1.-2. Klasse der Grundschule.

Der leichte (1,1 Kilogramm Gewicht) und gleichzeitig robuste Rucksack mit verstärktem Boden sorgt für eine stabile Form. Die Maße betragen circa 37x27x17cm, zudem ist das Material wasserdicht. Falls du neben den praktischen Eigenschaften auf ein kindgerechtes Design setzen willst, ist dieses Produkt sehr zu empfehlen.

Für Jungen, die gerade in die Schule kommen, ist der Baagle ein geniales Produkt, mit dem dein Kind sicherlich Freude haben wird.

Der beste Schulrucksack für Jungen im Camouflage-Stil

Der Comfysail Schulrucksack im von Jungen so sehr begehrten Camouflage-Stil ist ein absoluter Hingucker. Neben der Schule ist er perfekt für Reisen, Wandern, Ausflüge und für den Sport geeignet. Durch die vielen Reißverschlüsse und das Canvas-Material ist der Rucksack besonders wasserabweisend und schützt somit den Innenraum.

Einen weiteren Vorteil bieten die unterschiedlichen Größen Small, Medium und Large. Dementsprechend kann das Gewicht zwischen 0,55 und 0,8 Kilogramm variieren. Da der Rucksack auch sehr gut beim Spielen im Freien verwendet werden kann, ist er vor allem bei Jungen äußerst beliebt.

Wer gerne einen tollen multifunktionalen Schulrucksack bei jeglichen Wetterbedingungen besitzen möchte, sollte den preiswerten Comfysail Rucksack kaufen.

Schulrucksäcke für Jungen: Kauf- und Bewertungskriterien

Im folgenden Teil zeigen wir dir welche Kriterien bei der Vielzahl an möglichen Schulrucksäcken für Jungen eine wesentliche Rolle spielen.

Die Kriterien, mit welchen du zwischen einzelnen Schulrucksäcken für Jungen vergleichen kannst, umfassen:

In den nächsten Absätzen zeigen wir auf, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Gewicht

Beim Gewicht eines Schulrucksackes gilt es einerseits darauf zu achten, dass der Rucksack an sich nicht zu schwer ist und andererseits sollte von den Eltern zu Beginn das Packen trainiert werden. Das clevere Einpacken von Schulmaterialien kann Rückenschmerzen entgegenwirken und die Haltung positiv beeinflussen.

Demnach gilt nur Dinge mitzunehmen, die auch wirklich gebraucht werden. Oftmals tragen Kinder schwere Bücher, die ohne Probleme auch im Klassenzimmer bleiben könnten.

Die Gewichtsspanne von Schulrucksäcken liegt meist im Bereich zwischen 0,7 und 1,4 Kilogramm. Gibt man dann noch Hefte, Bücher, Getränkeflaschen dazu, kann ein Rucksack schnell auf 10 Kilogramm kommen.

Da die Bestimmung des Gewichtes bei Schulrucksäcken kontrovers diskutiert wird, bleibt das Maß der Dinge die Einschätzung der Eltern. Sie sollten am besten beurteilen können, ob sich das Kind mit seinem Rucksack wohlfühlt und eine ausreichende Bewegungsfreiheit gegeben ist.

Volumen

Neben dem Gewicht nimmt das Volumen eine bedeutende Rolle ein. Je mehr Volumen, desto mehr passt auch rein. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn ein großes Fassungsvolumen kann dazu verleiten viele unnötige Dinge einzupacken.

Somit kann ein kompakter Schulrucksack mit sinnvoll bemessenem Volumen ein Kind zum ökonomischen Packen bringen.

Das Mindestvolumen sollten ca. 10-15 Liter sein. Ein passendes Volumen bei Jungen sollte in der Regel 25 Liter nicht überschreiten. Oftmals führt ein zu großes Fassungsvolumen neben der hohen Tragelast auch zu Unübersichtlichkeit. Daher ist ein großes Volumen nicht unbedingt von Vorteil. Das Kind sollte stets einen guten Überblick über den Schulrucksack haben.

Material

Die meisten Vergleiche zeigen, dass wasserabweisendes Material von Vorteil ist. Hier gilt es zu unterscheiden, ob lediglich ein wetterfester Boden gewünscht wird oder der ganze Schulrucksack wasserfest sein soll. Anhand dieser Kriterien spielt das Material eine wichtige Rolle.

Polyester lässt sich leicht reinigen und ist wasserresistent.

Ein häufig verwendetes Material für Schulrucksäcke ist Polyester. Der stabile Stoff sorgt für Wasserfestigkeit und lässt sich gut mit einem Tuch und Wasser reinigen. Teilweise bestehen Rucksäcke auch aus Nylon, Polyamid oder Mesh.

Bei Schulrucksäcken aus Baumwolle ist es nicht ratsam elektronische Geräte wie Handys, Tablets oder Laptops einzupacken da sie nicht wasserabweisend sind.

Reflektoren

Die Sicherheitsvorkehrungen sollten bei jungen Kindern auf keinen Fall zu kurz kommen, aus diesem Grund bieten sich Reflektoren auf dem Schulrucksack an. Gerade früh am Morgen an herbstlichen und winterlichen Tagen besteht ein hohes Unfallrisiko durch zu wenig Sichtbarkeit.

Neben geeigneter reflektierender Kleidung können Schulrucksäcke mit gut platzierten Reflektoren einen sehr hohen Wirkungsgrad haben.

An den meisten Schulrucksäcken sind bereits Reflektoren angebracht und sorgen somit für eine bessere Wahrnehmung im Straßenverkehr.

Sollte ein Rucksack keine reflektierenden Streifen aufweisen, können Reflektoren auch als passendes Zubehör dienen. Wie bei anderen Zubehörteilen sollte auch hier auf jeden Fall auf die Qualität und die Verarbeitung geachtet werden.

Ausstattung

Generell besteht ein Rucksack aus einem großen Innenraum und einer kleineren Vordertasche. Im Laufe der Zeit haben sich aber auch viele Hersteller dazu entschieden eine Vielzahl von Einzeltaschen zu kombinieren. Dies kann oft für Kinder verwirrend sein.

Zu viele Fächer sind oft unübersichtlich und Kinder verlieren den Überblick.

Für eine angenehme und praktikable Anwendung sind nicht mehr wie fünf Einzeltaschen zu empfehlen. Bei dieser Anzahl sollten die Kinder die Übersicht behalten können.

Ein Schulrucksack mit einem Hauptfach, Seitenfach, Fach für die Trinkflasche, Laptopfach sowie ein Fach für persönliche Gegenstände erfüllt in der Regel die herkömmlichen Anforderungen.

Schulrucksäcke für Jungen: Häufig gestellte Fragen und Antworten

In diesem Teil wollen wir dir die Kernfragen rund um das Thema Schulrucksäcke für Jungen beantworten. Nach einer genauen Recherche haben wir die zentralen Fragen herausgesucht und beantworten sie in Kürze. Bist du einmal mit unserem Ratgeber durch, solltest du alle Hintergründe über Schulrucksäcke für Jungen kennen.

Für wen eignet sich ein Schulrucksack für Jungen?

Grundsätzlich bieten sich Schulrucksäcke für Jungen ab der Grundschule an und können auch darüber hinaus für weiterführende Schulformen wie ein Gymnasium verwendet werden.

Der ausreichende Platz bietet super Möglichkeiten Schulutensilien, Getränke oder Pausenbrote zu transportieren. Durch die angebrachten kleinen Staufächer können aber auch Geldbörsen oder Handys aufbewahrt werden.

Schulrucksack für Jungen-1

Schulrucksäcke für Jungen sollten praktisch sein aber auch zum Outfit passen. Deswegen gilt es beim Kauf einige Dinge zu bedenken.  (Bildquelle: Rich Smith / unsplash)

Der Schulrucksack für Jungen ist im Vergleich zum Jungen Schulranzen etwas leichter und hat eine angenehmere Passform. Daher kann er auch bequem für sportliche Aktivitäten umfunktioniert werden.

Welche Arten von Schulrucksäcken für Jungen gibt es?

Wenn du dir für dein Kind einen Schulrucksack zulegen willst, gibt es drei wesentliche Alternativen. Es wird grundsätzlich zwischen Schulrucksäcken, Schulranzen und Umhängetaschen unterschieden. Wir haben dir die wichtigsten Vor- und Nachteile für dich zusammengestellt:

Schulrucksack:

Einige bekannte Hersteller produzieren Schulrucksack-Modelle, die speziell für Jungen gedacht sind. Schulrucksäcke bestehen oft aus flexiblem Material, haben aber im Innenraum gleich viele Unterteilungen wie ein Schulranzen.

Rucksäcke sind in der Regel etwas leichter aber dennoch verfügen sie über einen stabilen Boden. Bei den Kosten gibt es zwischen Ranzen und Rucksack wenig Unterschiede. Beim Schulrucksack gibt es verschiedene und moderne Designs.

Schulranzen:

Der Schulranzen stellt schon seit vielen Jahren einen echten Klassiker auf dem Markt dar und wird vor allem in der Grundschule gerne im Vergleich zum Rucksack getragen. Durch die harte Schale ist er aber auch etwas schwer und klotzig, sorgt aber auch gleichzeitig für eine bessere Stabilität.

Schulrucksack für Jungen-2

Moderne Umhängetaschen kommen insbesondere bei Teenagern gut an. Oft begleiten diese Taschen die Jungen bis zur Uni.
(Bildquelle: Michael Smith / unsplash)

Zudem ist er nicht so günstig. Bei den neueren Ranzen ist die Ergonomie ein wichtiger Faktor, sodass vor allem Kleinkinder während des Tragens ihrer Schulutensilien geschont werden.

Umhängetasche:

Im Vergleich zum Ranzen haben Schultaschen nur einen Trageriemen, der üblicherweise über der Schulter liegt. Trotz des kleineren Volumens gibt es genug Platz für Bücher und Hefte. Für Kleinkinder stellt die Tasche durch die einseitige Belastung beim Tragen keine ideale Lösung dar.

Sie kommt eher für Teenager infrage. Dies hat einerseits optische Gründe, andererseits erweisen sich Schultaschen im Handling als sehr angenehm für den Alltag.

In der folgenden Tabelle werden nochmal alle Vor- und Nachteile dargestellt.

Art Vorteile Nachteile
Schulrucksack Zahlreiche Größen zur Auswahl, Stabiler Boden, Coole Designs für Jungs Große Qualitätsunterschiede, Unübersichtlicher
Schulranzen Gute Übersicht, Viel Stauraum, Starke und haltbare Hülle, Rückenschonend, Ergonomische Polsterung Häufig höhere Anschaffungskosten, Unflexible Kastenform, Relativ schwer
Umhängetasche Stylisch, Praktisch für Teenager, Gute Fächereinteilung Nicht für Grundschule geeignet, Einseitige Belastung

Wo kann ich einen Schulrucksack für Jungen kaufen?

Den Schulrucksack für Jungen gibt es sowohl in Fachgeschäften und in Kaufhäusern als auch im Online-Handel und beim Discounter zu kaufen. Alles diese Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile.

Wir haben die Onlineshops herausgesucht, die am häufigsten in Anspruch genommen werden:

  • amazon.de
  • idealo.de
  • otto.de
  • ebay.de

Alle Schulrucksäcke für Jungen, die wir dir auf unserer Seite vorstellen, sind mit einem Link zu mindestens einem dieser Shops versehen. Sollte eines der Produkte dich ansprechen, hast du die Chance gleich zuzuschlagen.

Was kostet ein Schulrucksack für Jungen?

Die Kosten bei einem Schulrucksack für Jungen können stark variieren. Die Preisspanne liegt zwischen circa 25 und 170 Euro. Angesichts der Tatsache, dass ein qualitativ hochwertiger Rucksack über mehrere Jahre hinweg getragen werden kann, erscheinen uns die Preise für angemessen.

Typ Preisspanne
Preiswerte Modelle 25-60 Euro
Premium Modelle 60-170 Euro

Schulrucksäcke, die bei circa 25 Euro liegen, können oft nicht ganz beim Material, Tragekomfort und der Handhabung überzeugen. Besonders, wenn es um den wichtigen Aspekt der Ergonomie geht haben sie gegenüber teureren Produkten etwas das Nachsehen. Ab 60 Euro gibt es aber zahlreiche Hersteller, die den Ansprüchen der Käufer gerecht werden sollten.

Rucksäcke aus dem höheren Preissegment zeichnen sich häufig durch qualitativ hochwertige Materialien und ergonomische Elemente wie die Verlagerung des Gewichts von den Schultern auf den Beckenbereich aus. Dies kann besonders in den starken Wachstumsphasen bei Jungen sehr wichtig sein.

Höherpreisige Produkte bieten auch ein tolles Tragegefühl an und sind meist mit praktischen Brust- und/oder Hüftgurten bestückt. Ebenso verhindern die gepolsterten Schultergurte, dass die Riemen Abdrücke an der Haut hinterlassen.

Die Rucksäcke können auch an die Größen der Jungen gut angepasst werden. Zusätzliche Features wie dehnbare Seitentaschen, die beispielsweise für Bälle oder Helme verwendet werden können, kommen bei Jungs ebenfalls sehr gut an.

Neben der Ergonomie legen die Hersteller aber auch viel Wert auf das Design und die Nachhaltigkeit. Deshalb verwenden einige von ihnen PET Flaschen zur Produktion und setzen sich dadurch für die Umwelt ein.

Welche Alternativen gibt es zum Schulrucksack für Jungen?

Als Alternative zum Schulrucksack für Jungen sehen wir den Trolley.

Weniger geläufig aber dennoch praktisch ist der Trolley. Bei diesem Modell kann man 2-in-1 bekommen. Denn der Aufbau eines Trolleys ähnelt sehr dem eines Koffers. Falls das Transportieren von Büchern zu schwer sein sollte, kann er durch die angebrachten Rollen und dem Griff problemlos hinterher gezogen werden.

In kurzer Zeit lässt er sich durch wenige Handgriffe zu einem Rucksack gestalten. Prinzipiell findet der Trolley bei Kindern ab der 1. Klasse Anwendung, spielt aber auf dem Markt eine untergeordnete Rolle.

Welche Reflektoren gibt es für einen Schulrucksack für Jungen?

Als eines der wichtigsten Zubehörteile für einen Schulrucksack haben sich Reflektoren zum Aufkleben gezeigt. Durch die erhöhte Darbietung an Schutz im Straßenverkehr sollte auch hier die passende Wahl getroffen werden.

Schulrucksack für Jungen-3

Reflektoren sind vor allem für Jungen in der Grundschule sehr wichtig. Falls keine am Rucksack angebracht sind, können sie auch als Zubehör dazu gekauft werden.
(Bildquelle: Pixabay / pexels)

Falls der Rucksack bereits über Reflektoren verfügt, der Schutz aber nicht ausreichend ist, sind selbstklebende Reflektoren ein nützliches Tool. Reflektor Sticker halten auf den meisten Materialien und sind daher bestens für Kinder an Jacken, Schulrucksäcken oder Schulranzen geeignet.

Die Aufkleber sind auch wasserfest und sind auch gegen Fett oder Ähnliches resistent. Das Auf- und Abkleben ist schnell erledigt und ermöglicht auch die Sticker auf unterschiedliche Oberflächen anzubringen. Die Sticker können von der Form her unterschiedlich sein, so gibt es runde, große sowie kleine rechteckige Aufkleber.

Neben Reflektoren zum Aufkleben gibt es auch Warnwesten oder Klett-Blink Bänder für die Arme. Diese erweisen sich ebenfalls zum Schutz der Kinder da sie circa aus 150 Metern reflektieren.

Welche passende Federmappe gibt es zum Schulrucksack für Jungen?

Einige Hersteller verfügen zuzüglich zum Schulrucksack über eine passende Federmappe, welche vom Design her in den meisten Fällen abgestimmt ist. Diese sind entweder einzeln zu kaufen oder auch in einem kompletten Set erhältlich.

Abhängig von der Anzahl der Stifte, kann bei den Modellen der Federmappen zwischen keiner, einer und zwei Klappen gewählt werden. Je mehr Klappen, desto mehr Platz gibt es für zusätzliche Stifte oder anderen Schulutensilien wie Radierer, Lineal, Dreieck oder Spitzer. Während einige Federmappen bereits gefüllt sind, gibt es freilich auch leere, die individuell befüllt werden können.

Insbesondere bei Jungs ist beim Design darauf zu achten, dass es eventuell Logos von Sportvereinen, diverse Helden aus Comics oder Tiere enthält. Um sich besser mit der Federmappe bzw. dem Schulrucksack identifizieren zu können, sollten die Kinder beim Kauf mitbestimmen dürfen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Alter und der Stil des Jungen ausschlaggebend sind. In der Grundschule eignen sich Schulranzen aufgrund der Übersichtlichkeit und der schützenden Funktion der Reflektoren besser als Schultaschen. Im Teenager-Alter können der Schulrucksack und die Umhängetasche die Hauptrolle bis in den Uni-Alltag übernehmen.

Eine rückenschonende Alternative bietet auch der Trolley an, vor allem bei Kindern und Jugendlichen, die sehr viel Gewicht mit sich tragen müssen und so ihren Rücken schützen können. Ansonsten gibt es unzählige Modelle und Designs in einer Preispanne zwischen 25-170 Euro, die sich der jeweiligen Persönlichkeit und Lebensphase eines jeden Jungen anpassen können.

Bildquelle: mettus / 123rf

Warum kannst du mir vertrauen?